04.07.2017

Darnley’s View wird zu Darnley’s – Re-Launch und Erweiterung der Small Batch Gin Range aus dem Hause Wemyss

Sechs Jahre nach dem Launch des Darnley’s View London Dry Gin spendiert die schottische Wemyss  Familie ihrem beliebten und preisgekrönten Handcrafted Gin ein frisches Design und erweitert die bisherige Range um eine dritte Qualität.

Mit dem Erscheinen des Darnley’s View Original Gin im Jahre 2011 betraten Wemyss Malts, ein Familienunter-nehmen aus Edinburgh  - bis dato bekannt für ihre Single- und Blended Malt Whiskys -, wahrhaftig Neuland in ihrem Portfolio.

 

Schnell erfreute sich der liebliche zitrusfrische Small Batch London Dry Gin großer Beliebtheit, gerade weil die Wachholdernote im Aromenprofil nicht so dominant ist.

Ein Jahr später entwickelte man zusammen mit Bartendern aus Edinburgh und Englands führender Gin Expertin Geraldine Coates das Rezept für den Darnley’s View Spiced Gin, welcher 2014 zum Worlds Best Gin bei den World Gin Awards gekürt wurde. Er überzeugte die Jury mit seinen üppigen Noten von Gewürzen wie Zimt und Muskatnuss und war die perfekte Ergänzung zum Darnley’s View Original.

 

Wurden beide Qualitäten bisher in der Londoner Thames Distillery produziert, so holt man nun die Produktion nach Schottland. Ein altes Cottage gleich neben Kingsbarns Distillery, der vor drei Jahren eröffneten Wemyss Whisky Brennerei in Fife, beherbergt nun die Darnley’s Gin Distillery. Selbstverständlich kommen die gleichen Rezepte zur Anwendung, ebenso wie die Produktion in einer klassischen kupfernen Brennblase nach dem London Dry Verfahren.

 

Dem Anlass gebührend erhielten beide Darnley’s View Qualitäten ein neues frisches Design sowie einen neuen Namen – aus Darnley’s View wird „Darnley’s Gin“.

 

Doch mehr noch. Zu den bekannten Qualitäten Darnley’s Original und Darnley’s Spiced gesellt sich nun der Darnley’s Spiced Navy Strength Edition  – für den dieselben Botanicals wie für Darnley’s Spiced Gin verwendet werden, der jedoch mit 57,1% vol. Alkoholstärke abgefüllt wird.

 

Darnley’s Gin Distillery ist ab sofort für Besucher geöffnet. Ein Besuch lässt sich perfekt kombinieren mit einer Tour in der nur wenige Meter entfernten Kingsbarns Whisky Distillery und einer Pause im zur Brennerei gehörenden Cafe.

Produktinformationen:

 

Darnley’s Original Gin, 40% vol.

 

·         Small Batch London Dry Gin

·         5-fach destilliert

·         5. Destillation traditionell in kupferner Pot Still

·        6 ausgewählte Botanicals ~ hauptsächlich Wachholder, Zitronenextrakt  und Holunderblüte abgerundet mit Angelika, Iriswurzel und Koriander.

·         Mild mit viel Zitronenaroma, abgefüllt in 40% vol.

 

Darnley’s Spiced Gin, 42,7% vol.

 

·         Small Batch London Dry Gin

·         5-fach destilliert

·         5. Destillation traditionell in kupferner Pot Still

·        10 ausgewählte Botanicals ~ Wachholder, Zimt, Muskatnuss, Cassia, Guineapfeffer, Ingwer, Kreuzkümmel, Gewürznelke, Koriander und Angelikawurzel.

·         Würzig und belebend, abgefüllt in 42,7% vol.

 

Darnley’s Spiced Gin Navy Strength Edition, 57,1% vol.

 

·         Small Batch London Dry Gin

·         5-fach destilliert

·         5. Destillation traditionell in kupferner Pot Still

·        10 ausgewählte Botanicals ~ Wachholder, Zimt, Muskatnuss, Cassia, Guineapfeffer, Ingwer, Kreuzkümmel, Gewürznelke, Koriander und Angelikawurzel.

·         Kräftig und ausdrucksstark, abgefüllt in 57,1% vol.

 

Daten zu Darnley’s Gin Distillery:

 

-          Eröffnet am 01.07.2017

-          Im Privatbesitz Wemyss Malts, Edinburgh

-          300 Liter Copper Pot Still

-          Produktion im Small Batch London Dry Verfahren

-          Portfolio: Darnley’s Original, Darnley’s Spiced, Darnley’s Spiced Navy  Strength

-         Anschrift: Kingsbarns Distillery & Visitor Centre, East Newhall Farm,  Kingsbarns, Fife, KY16 8QE Scotland

 

-         Webpage: www.darnleysgin.com


08.06.2017

BLADNOCH – „the Spirit of the Lowlands” ist zurück

Fast zwei Jahre nach dem Verkauf von Bladnoch Distillery präsentiert die Brennerei neue Single Malt Abfüllungen sowie mit dem PURE SCOT einen Premium Blended Scotch.

 

Mit diesen Produkten erweitern ALBA IMPORT als deutscher Distributeur ihr „Vibrant Stills“ Portfolio.

Gegründet im Jahr 1817 und somit eine der ältesten Brennereien des Landes ist Bladnoch auch die südlichste Brennerei Schottlands. Mehrfach geschlossen und wieder zu neuem Leben erweckt blickt sie auf eine bewegte Geschichte mit vielen Höhen und Tiefen zurück.

 

In der jüngeren Historie 1993 durch den Konzern United Distillers als unrentabel und alt aufgegeben, wurde sie im Dezember 2000 von zwei privaten Investoren, Raymond und Colin Armstrong, erneut in Betrieb genommen, produzierte fortan jedoch lediglich kleine Mengen des unter Kennern sehr beliebten Lowland Single Malts. Uneinigkeiten in der Führung des Familienunternehmens hatten im Jahr 2009 leider die Einstellung der Produktion zufolge und die Brennerei blickte erneut einer ungewissen Zukunft entgegen.

 

Im Juli 2015 schließlich wurde Bladnoch Distillery an David Prior verkauft, einem australischen Privatunternehmer, der mit viel Enthusiasmus versprach, die kleine traditionelle Lowland Brennerei in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. So wurden seitdem umgerechnet weitere 6,5 Mio. Euro in das Unternehmen investiert für diverse Umbauten, Erweiterungen und um die Brennanlage zu modernisieren. Die Kapazität der Brennerei ist nun auf eine jährliche Produktionsmenge von 1,5 Mio. Litern ausgelegt und in diesen Tagen wird die Whiskyproduktion wieder aufgenommen werden.

 

Verantwortlich für Produktion und Fassmanagement ist Master Distiller und Blender Ian MacMillan, der über 40 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Whisky hat und langjährig bei Burn Stewart als Masterblender u.a. die Marken Bunnahabhain und Deanston aufbaute, bevor er 2015 für das neue Bladnoch Projekt gewonnen wurde.

 

 

Bis Bladnoch Single Malt aus neuer Produktion verfügbar sein wird, wird es allerdings noch mindestens drei Jahre dauern. Mit dem Kauf der Brennerei hat der neue Besitzer David Prior jedoch auch einen kleinen Fassvorrat aus den Produktionsjahren 2001 – 2009 sowie handverlesene ältere Fässer, befüllt vor der ersten Schließung im Jahre 1993, übernommen. 

So ist man bei Bladnoch besonders stolz, dass die Destille ihr diesjähriges 200-jähriges Jubiläum mit einem Re-Launch ihres Single Malts sowie mit der Premiere des Premium Blends PURE SCOT feiern kann.

 

Der Single Malt wurde in drei Altersstufen in strikt limitierter Auflage abgefüllt, da der zur Verfügung stehende Fassvorrat sehr begrenzt ist. Bladnoch „SAMSARA“ wurde komponiert aus mindestens 8 Jahre gereiften Ex-Bourbon und kalifornischen Rotweinfässern. Die 15-jährige Qualität „ADELA“ reifte in Ex-Oloroso Sherry Fässern. Die dritte und extrem rare Qualität ist der 25-jährige „TALIA“, der ein Finish in Virgin Oak erhielt, jedoch erst in zwei Monaten erscheinen wird. Alle drei neuen Qualitäten von Bladnoch Single Malt sind ohne Kühlfiltrierung und ohne Farbstoff abgefüllt.

 

PURE SCOT schließlich ist der neue Premium Blended Whisky aus dem Hause Bladnoch. Ebenso komponiert durch Masterblender MacMillan zeichnet er sich durch einen sehr hohen Maltanteil aus, ist mindestens 8 Jahre gereift und enthält neben Bladnoch als Kopfnote reife Islay, Highland und Speyside Malts. Auch der verwendete Islay Malt kann seine Herkunft nicht leugnen und trägt unverkennbar MacMillans Handschrift.

 

Alba Import oHG wird zukünftig die Marken Bladnoch und PURE SCOT exklusiv in Deutschland vertreiben. Geschäftsführer Dietmar Schulz und Corinna Schwarz freuen sich, die erneute Zusammenarbeit mit Bladnoch Distillery bekannt geben zu können, war man doch auch bereits für die vorherigen Besitzer Armstrong der Distributionspartner. „Bladnoch ist ein großes Juwel unter den schottischen Brennereien und eine der wenigen Destillerien, die sich nach wie vor im Privatbesitz befinden. Dies ist eine Bereicherung unseres „Vibrant Stills“ Portfolios, das sich ja speziell aus unabhängigen Marken zusammensetzt. Es ist schön, dass wir Bladnoch nach einer kleinen Pause nun wieder dem deutschen Markt anbieten können“, kommentiert Corinna Schwarz.

 

Besitzer und Managing Director von Bladnoch Distillery, David Prior, zeigte sich ebenfalls erfreut über die zukünftige Zusammenarbeit: „Wir sind sehr glücklich, dass wir 2017, im Jahr unseres 200-jährigen Bestehens, die neuen Bladnoch Qualitäten und PURE SCOT in Kooperation mit Alba Import auf dem deutschen Markt vorstellen können. Wir freuen uns auf eine langjährig gute Zusammenarbeit mit dem Team von Alba Import.“

 

 

Bladnoch „SAMSARA“ und „ADELA“ sowie der Premium Blend „PURE SCOT“ werden ab sofort im deutschen Fachhandel verfügbar sein.

 

Die offiziellen Tasting Notes und Artikeldaten:

 

PURE SCOT, Premium Blended Scotch Whisky, 40% vol.

Nase:              Üppig und intensiv. Altes Leder, Toffee und Früchtestollen und                           ein Hauch von Rauch.

Geschmack:  Vollmundig und weich. Ausgewogen mit feinem Rauch,                                       Ingwermarmelade, süßer Honig,             

                        Frucht und etwas Pfeffer.

 

Abgang:         Würzig und rauchig, lang anhaltend und mundfüllend.

 

Bladnoch “SAMSARA”, 46,7 % vol., un-chillfiltered, natural colour

                     Ex-Bourbon & Red Wine Casks

Nase:             Konzentriert, Fruchtkompott mit Pflaume, Vanille und                                         Orangenblüte.

Geschmack:  Zunächst üppig traubig süß, trockener werdend mit Pflaume,                             Vanillearomen und Zitrus.

                        Malziger Grundcharakter. Wohl strukturiert.

Abgang:         Weich und traubig mit einem würzigem Ausklang.

Bladnoch “ADELA”, 46,7 % vol., un-chillfiltered, natural colour

                    15 Jahre, Ex Oloroso Sherry Casks

Nase:              Üppige Sherryaromen, Rosinen, ein Hauch Walnuss, Toffee und                                       Schokolade.

Geschmack:  Üppig, süße und weiche Sherrynoten mit dunkler Schokolade, Kaffee ,                           Trockenfrüchten

                        und einer Spur von Süßholz und Pfeffer.

Abgang:         Wärmend und reichhaltig, nussig, sanft und lang.

 

Daten zu Bladnoch Distillery:

 

-          Gegründet 1817

-          Region Lowland

-          Im Privatbesitz David Prior seit 2015

-          Produktionsbeginn 2017 nach 8-jähriger Stilllegung

-          Zukünftige Produktionskapazität 1,5 Mio Liter per annum

-          Portfolio: Bladnoch Single Malt “SAMSARA”, “ADELA”, “TALIA”, PURE SCOT

-          Anschrift: Bladnoch, Newton Stewart DG8 9AB, UK Schottland

 

-          Webpage: www.bladnoch.com  


07.06.2017

Distillerie Warenghem präsentiert Armorik „Sherry Cask“ und Armorik „Dervenn“

Mit dem Armorik „Sherry Cask“ ergänzt die bretonische Distillerie Warenghem die Core-Range ihrer Single Malt Whiskys.

Die neue Version des Armorik Single Malt de Bretagne zeichnet sich durch den üppigen Einfluss bester Sherry Fässer aus. Dabei erhielt ein Teil der verwendeten Destillate die Erstreifung in First- und Refill Bourbon Fässern, bevor sie für eine mindestens einjährige Zweitreifung in frisch entleerte Oloroso Sherry Fässer umgefüllt wurden. Ein weiterer Teil reifte komplett in frischen Oloroso Fässern. Das Ergebnis ist ein eleganter samtiger Single Malt, der die fruchtige Armorik-Grundnote in perfekter Verbindung mit intensiven Sherry-Aromen zeigt.

 

Distillery Manager David Roussier: „Fünf Jahre nach der Präsentation unserer Core-Range war es an der Zeit, eine weitere Facette unseres Armorik Single Malts zu zeigen. Mit dem Armorik „Classic“ hatten wir bereits eine von Bourbon Fässern bestimmte Version, es fehlte jedoch ein Armorik mit üppig ausgeprägtem Sherry-Charakter.

 

Das bietet nun der neue Armorik „Sherry Cask“. Durch die Verwendung von First Fill Oloroso Sherry Fässern der renommierten Bodega Jose y Miguel Martin ist er eine tolle Option für die Whiskyliebhaber, die den reichen fruchtigen Armorik-Stil  in Kombination mit typischen Sherry Aromen  bevorzugen.“

 

Die offiziellen Tasting Notes Armorik „Sherry Cask“:

 

Geruch:          intensiv und elegant, üppig durch den Einfluss von Oloroso Sherry, Vanille und Zitrusnoten

                        geben Frische mit einem Hauch von Minze

Geschmack: gut ausbalanciert und rund, Karamell und mehr intensiver Sherry

 

Die Armorik Core Range umfasst nun:

 

Armorik „Classic“ - betont durch Bourbon Fässer

Armorik „Sherry Cask“ - aus First Fill Oloroso Sherry Fässern

Armorik „Double Maturation“ – Erstreifung in frischer bretonischer Eiche, Zweitreifung in Refill Sherry Fässern

 

Alle drei Qualitäten werden mit 46% Alkoholstärke abgefüllt, ohne Kühlfiltrierung und ohne Zusatz von Farbstoff.

 

Während der Armorik „Sherry Cask“ langfristig das Portfolio der Brennerei bereichert, handelt es sich beim Armorik „Dervenn“ (Bretonisch: Eiche) um eine limitierte Auflage von insgesamt 2000 Flaschen.

Für die Reifung des „Dervenn“ werden ausschließlich neue Fässer aus frischer bretonischer Eiche verwendet, die eigens für die Brennerei vom letzten aktiven Küfer in der Bretagne angefertigt werden.

 

Mit 400 Litern Volumen ungewöhnlich in der Größe, geben diese Fässer dem Destillat wunderschöne würzige Aromen, wodurch eine Kombination aus fruchtigen, würzigen sowie angenehm süßlich-holzigen Noten entsteht.

 

Aufgrund des durch die klimatischen Bedingungen langsamen Wuchses bretonischer Eichen ist das Holz besonders dicht und gibt nicht so viele aggressive Aromen ab im Vergleich mit frischer amerikanischer Weißeiche. Nur wenige Bäume dürfen jährlich gefällt und verarbeitet werden und so stellt der Armorik „Dervenn“ eine echte Rarität dar.

 

 

Um den Baumbestand nachhaltig zu sichern, lässt die Brennerei in Zusammenarbeit mit der bretonischen Forstbehörde für jedes Fass aus bretonischer Eiche eine neue Eiche pflanzen.

 

Auch Armorik „Dervenn“ wird mit 46% Vol. abgefüllt, ebenso un-chillfiltered und ohne Zusatz von Farbstoff.

 

Tasting Notes Armorik „Dervenn“:

 

Geruch:         üppig, ausgewogen und komplex mit würzigen Aromen wie                                Leder und Nelke untermalt mit

                       Fruchtnoten von  Pfirsich und Aprikose.

Geschmack: sehr üppig am Gaumen, wiederum Würzigkeit, Wildleder und                           Süßholz gefolgt von einer

                      mundfüllenden fruchtigen Süße.

 

Informationen zu Distillerie Warenghem:

 

Distillerie Warenghem, Route de Guingamp, 22300 Lannion, Frankreich

Webpage: www.distillerie-warenghem.com

 

Seit nunmehr über 30 Jahren wird in der bretonischen Brennerei Warenghem an der „Côte de Granit Rose“ Whisky gebrannt. Das im Jahr 1900 gegründete Familienunternehmen wird in 5. Generation von David Roussier geleitet. David Roussiers Schwiegervater und Vorgänger, Gilles Leizour, begann mit der Produktion von Whisky und brachte bereits 1998 den ersten Armorik Single Malt auf den Markt.

 

Produziert wird mit einer Brennanlage nach schottischem Vorbild und auch das Brennverfahren entspricht dem schottischer Brennereien (Zweifach-Destillation in kupfernen Brennblasen: 6000 Liter Wash Still + 3000 Liter Spirit Still). Sowohl die  Brennqualität als auch das Fass-Management wurden maßgeblich beeinflusst durch die Expertise des leider kürzlich verstorbenen Dr. Jim Swan, dem „Mastermind“ hinter vielen Spitzen-Brennereien.

 

Das Wasser für die Produktion stammt aus einem eigenen Tiefbrunnen und die Gerste von Feldern in der Bretagne. Für die Fassreifung werden vorrangig beste ex-Bourbon bzw. Sherry Fässer verwendet, aber auch Exoten wie z.B. Breton Oak-, Sauternes- oder Port Fässer.

Lagerung und Abfüllung finden vor Ort statt, bei der Abfüllung wird auf Kühlfiltration und Zugabe von Farbstoff verzichtet.

 

 

Diverse Auszeichnungen bei  internationalen Spirituosen-Wettbewerben zeugen von der hervorragenden Qualität des Armorik Single Malts.


27.04.2017

Annandale Distillery im Vertrieb von ALBA IMPORT

Mit den Produkten von Annandale Distillery, der neuen und zugleich „alten“ Lowland Brennerei, erhält das „Vibrant Stills“ Portfolio von ALBA IMPORT spannenden Zuwachs.

Auf dem Weg gen Schottland ist Annandale Distillery die erste Brennerei hinter der englisch-schottischen Grenze und liegt nahe des Ortes Annan. Die historische Brennerei war von 1836 bis 1918 in Betrieb und produzierte einen typischen Lowland Whisky. Zuletzt war sie im Besitz von Johnnie Walker & Sons, bis sie im Zuge der Wirtschaftskrise 1918 stillgelegt werden musste. 1921 wurden die Gebäude an einen lokalen Farmer verkauft. 

 

Zwei private Investoren, David Thomson und Teresa Church, kauften im Jahr 2007 die alten Gebäude von den Nachfahren des Farmers, mit dem ambitionierten Plan, Annandale Distillery nach authentischem historischem Vorbild wieder aufzubauen. Das Vorhaben wurde von Historic Scotland unterstützt und 2011 begannen die aufwendigen Sanierungs- und Restaurationsarbeiten, mit viel  Liebe zum Detail. Dabei wurden keine Kosten und Mühen gescheut.

 

An der Konzeption der Brennanlage war der kürzlich verstorbene bekannte Whiskyexperte Dr. Jim Swan maßgeblich beteiligt, den David Thomson bereits seit Jahrzehnten persönlich kannte. Annandale Distillery arbeitet mit drei Brennblasen, einer großen Wash Still mit 12.000 Litern Fassungsvermögen und zwei kleineren Spirit Stills mit je 4.000 Litern Inhalt. Es war die Expertise von Dr. Jim Swan, die zu dieser ungewöhnlichen Konstellation führte. Durch die Aufteilung auf zwei kleine Spirit Stills hat das Destillat während der zweiten Destillation mehr Kupferkontakt, was zu einem sehr weichen New Make Spirit führt. 

 

Am 03.11.2014 startete Annandale unter der Regie des ehemaligen Distillery Managers von Kilchoman Distillery, Malcom Rennie, die Produktion und am 15.11.2014 wurde das erste Fass befüllt. Damit war die historische Brennerei Annandale zurück auf der Whiskylandkarte. 

 

Neben Malcolm Rennie war wiederum auch Dr. Jim Swan bei der Entwicklung der Brennrezeptur von Anfang an involviert. Annandale produziert heute zwei verschiedene Varianten von Spirit, sowohl ungetorft als auch mit 45 ppm schwer getorft. 

David Thomson, Besitzer und Mastermind von Annandale hofft, im Jahre 2018 – also genau 100 Jahre nachdem die historische Brennerei die Produktion einstellte – den ersten Annandale Single Malt vorstellen zu können. Von beiden Varianten soll es erste Abfüllungen geben. Bereits jetzt bietet Annandale Distillery die zwei Geschmacksrichtungen als New Make Spirit an, der unter dem Namen „Rascally Liquor“ abgefüllt wird, in Anlehnung an den Draufgänger (Rascally: Schuft, Draufgänger, Schurke) Tam O’ Shanter aus der Poesie von Robert Burns. 

 

Anlässlich der Whisky Fair in Limburg konnte Alba Import die zukünftige Zusammenarbeit mit Annandale Distillery bekannt geben und den Rascally Liquor erstmalig präsentieren. Eine echte Weltpremiere, denn bis dato war der Rascally Liquor nur bei der Brennerei vor Ort käuflich zu erwerben. Nun ist Rascally Liquor, der mit seinem cremig-weichen Geschmack zu überzeugen weiß, ab sofort in beiden Qualitäten „peated“ und „unpeated“ im deutschen Fachhandel erhältlich. 

 

Deutschland ist somit auch der erste Markt weltweit, für den Annandale Distillery einen  Distributeur benannt hat und hierauf ist man bei Alba Import besonders stolz. 

 

„Wir fühlen uns geehrt, dass wir mit Annandale Distillery unser Portfolio mit einer weiteren privat geführten Brennerei bereichern können. Neben den beiden unabhängigen Brennereien Wolfburn Distillery in den nördlichen Highlands und Islay‘s Farmdistillery Kilchoman fügt sich die südliche Lowland Brennerei Annandale bestens in unser „Vibrant Stills“-Konzept ein – die Präsentation  junger, dynamischer und dennoch nach traditionellem Verfahren produzierender Brennereien aus den verschiedenen Regionen Schottlands, Irlands und der Bretagne“, kommentiert Geschäftsführer Dietmar Schulz. „Neben Wolfburn Distillery ist Annandale nun auch die zweite junge Brennerei mit historischen Wurzeln, die wir vertreten dürfen. Dies freut uns besonders.“

 

Daten zu Annandale Distillery:

 

- die historische Brennerei war von 1836 bis 1918 in Produktion

- die heutige Annandale Distillery wurde nach historischem Vorbild wieder aufgebaut

- Produktionsbeginn im November 2014

- 12.000 Liter Wash Still, 2 x 4.000 Liter Spirit Still

- Jahresproduktion 250.000 Liter New Make Spirit, hergestellt in traditionellem Verfahren 

        ohne Automation

- Varianten: ungetorft und schwer getorft mit 45ppm, je 50% der Produktion

- Portfolio: Rascally Liquor New Make Spirit

- Webpage: www.annandaledistillery.com 


13.02.2017

Dreifache Auszeichnung für Wolfburn Single Malt

Wolfburn Single Malt hat soeben seine dritte goldene Auszeichnung erhalten, nun bei den renommierten „World Whisky Awards“ (WWA). Wolfburn „Northland“ wurde in der Kategorie Highland Non-age-statement mit Gold prämiert. 

Zuvor war Wolfburn „Northland“ bereits bei den IWSC Awards Hong Kong und von einem unabhängigen Lifestyle Guide ausgezeichnet worden. 

 

„Absolut erfreulich“, kommentierte Distillery Manager Shane Fraser das Ergebnis, „wir sind ehrlich beeindruckt vom Erfolg unserer ersten Single Malt Abfüllung und den drei Goldmedaillen, die wir in den drei ersten Wettbewerben, an denen wir teilgenommen haben, erhalten haben. Umso mehr, wenn man bedenkt, dass Wolfburn vor weniger als einem Jahr erschienen ist. Dies hat bisher noch kein junger Single Malt, der neu auf den Markt gekommen ist, erreicht.“

 

Der erste Wolfburn Single Malt wurde im März 2016 als „First General Release“ vorgestellt und erhielt dann nachträglich den Beinamen „Northland“.  Der weiche und gefällige Charakter von Wolfburn Whisky ist auf einen langen und schonenden Herstellungsprozess zurückzuführen. Die lange Fermentation gefolgt von einer schonenden und langsamen Destillation erzeugt einen reinen und milden Brand. Die Reifung erfolgt sodann in ausgewählten 125 Liter Eichenfässern (sog. Quarter Casks), die die Weichheit des Whiskys noch unterstreichen und Wolfburn „Northland“ zu einem runden Geschmackserlebnis machen. 

 

„Unser Ziel ist es, erstklassigen und hochwertigen Single Malt herzustellen,“ erläutert Shane Fraser, „und es ist großartig zu sehen, dass er so schnell weltweite Anerkennung erhält.“

 

In 2017 wird auch die zweite Qualität -  Wolfburn „Aurora“ - an diversen Wettbewerben teilnehmen. Desweiteren plant die unabhängige Brennerei im Laufe des Jahres den Launch einer weiteren, diesmal getorften Abfüllung und gemeinsam mit dem deutschen Vertriebspartner Alba Import die Auflage einer Small Batch Release ausschließlich für den deutschen Markt. 

 

Destillerie Manager Shane Fraser wird demnächst erstmalig auch persönlich den deutschen Markt besuchen und mit Alba Import vom 22. - 23.04.2017 an der bekannten Whiskymesse in Limburg an der Lahn teilnehmen. 

 

Informationen zu Wolfburn Distillery: 

 

Wolfburn Distillery, Henderson Park, Thurso, Caithness, KW14 7XW, Scotland

Webpage: www.wolfburn.com

 

Die ursprüngliche Wolfburn Distillery wurde von William Smith bereits 1821 am Westrand von Thurso gegründet. Zu damaliger Zeit wir sie eine der größten Brennereien in Schottland, die nach den Zahlen des königlichen Zollregisters 28.056 Gallonen (das entspricht 127.500 Litern) Spirit pro Jahr produzierte. Die Destille, die ihren Namen von der Wasserquelle, dem Wolf Burn, übernahm war bis in die 60er Jahre des 19. Jahrhunderts in Betrieb. Der Grund für die Schließung ist nicht überliefert, jedoch zeigten Landkarten aus dem Jahre 1870 die Brennerei als Ruine. 

 

In 2011 wurden Pläne, die alte Brennerei zu neuem Leben zu erwecken, konkret. Mitte 2012 begannen die Bauarbeiten und im Januar 2013 wurde erstmals Malt in der neuen Wolfburn Brennerei destilliert. Die Brennerei ist die nördlichste auf dem schottischen Festland und befindet sich nur 350 m von dem historischen Ort der alten Brennerei entfernt. Auch die Produktion lehnt sich an die historischen Wurzeln an – der Malt, der auf traditionelle handwerkliche Art gebrannt wird, reift sodann in erstklassigen Fässern bis er als Single Malt abfüllbereit ist. Der erste Wolfburn Single Malt wurde im Februar 2016 abgefüllt. Das Unternehmen ist im Privatbesitz. 


08.09.2016

Wolfburn Distillery präsentiert „Aurora“

Mit „Aurora“ stellt Wolfburn Distillery die zweite Qualität in ihrer noch jungen Core Range vor. Sie unterscheidet sich von der im März lancierten First General Release durch die Verwendung frischer Sherry-Fässer vermählt mit First Fill Bourbon Casks.

Wolfburn „Aurora“ ist benannt nach den insbesondere in den nördlichen Highlands zu beobachtenden Nordlichtern, der Aurora borealis. In Thurso, der Heimat der Brennerei an der Nordküste Schottlands, sind sie keine Seltenheit.

 

Distillery Manager Shane Fraser kommentiert stolz: „Wir sind begeistert von unserer neuen Abfüllung. Die Sherry-Fässer haben sich exzellent entwickelt und einen wirklich süßen und vielschichtigen Whisky hergegeben. Vermählt mit unserem aus frischen Bourbon-Fässern stammenden Malt ergibt sich eine schöne Komplexität und ein unglaublich weiches Finish. Wir sind überzeugt, dass Whiskyliebhaber weltweit ihn schätzen werden.

 

Seit dem Start der Destillation Anfang 2013 war die Kreation des „Aurora“ ein Ziel von Shane Fraser und seinem Team. Etwa ein Drittel des Wolfburn Spirits wird in frischen und refill ex-Sherry Fässern gelagert, die anderen zwei Drittel hauptsächlich in ex-Bourbon Casks. „Alle Fässer werden handverlesen“, erläutert Shane. „Das macht Wolfburn Single Malt so besonders. Wir sind eine Manufaktur mit deutlich geringerem Output verglichen mit der Whiskyindustrie, daher können wir uns voll und ganz auf Details und Qualität konzentrieren.“

 

Die erste Abfüllung von Wolfburn Single Malt wurde im März diesen Jahres vorgestellt und der Verkaufsstart der „First General Release“ verlief weltweit – insbesondere in Deutschland – sehr erfolgreich. Wolfburn wird zurzeit in 21 Ländern vertrieben. „Es war eine tolle Erfahrung zu sehen, wie groß die Resonanz auf unseren Erstling war und wie unsere Marke schnell bekannt wurde“, sagt der Distillery Manager. „Wir hatten immer höchste Ansprüche an unseren Whisky, aber das positive Feedback hat unsere Erwartungen noch weit übertroffen.“

 

Im Zuge des „Aurora“-Launches wird auch die First General Release, abgefüllt aus ex Islay Quarter Casks, einen Namen erhalten und zukünftig als Wolfburn „Northland“ angeboten.

 

Auch Wolfburn „Aurora“ wird von Hand in der Brennerei abgefüllt, non-chill filtered, ohne Zusatz von Farbstoff und mit 46% Alkoholstärke. 

 

Wolfburn Aurora wird ab Mitte September im deutschen Fachhandel verfügbar sein. 

 

Die offiziellen Tasting Notes: 

 

"On the nose you will sense sherry sweetness accompanied by dried fruits and malt. 

On the palate there is a warmth imparted from the sherry, augmented by autumn fruits and nutty flavours, with a hint of spice in the background – wonderfully smooth and mellow. This really is a first class whisky."

– Shane Fraser

 

Informationen zu Wolfburn Distillery: 

 

Wolfburn Distillery, Henderson Park, Thurso, Caithness, KW14 7XW, Scotland

Webpage: www.wolfburn.com

 

Die ursprüngliche Wolfburn Distillery wurde von William Smith bereits 1821 am Westrand von Thurso gegründet. Zu damaliger Zeit wir sie eine der größten Brennereien in Schottland, die nach den Zahlen des königlichen Zollregisters 28.056 Gallonen (das entspricht 127.500 Litern) Spirit pro Jahr produzierte. Die Destille, die ihren Namen von der Wasserquelle, dem Wolf Burn, übernahm war bis in die 60er Jahre des 19. Jahrhunderts in Betrieb. Der Grund für die Schließung ist nicht überliefert, jedoch zeigten Landkarten aus dem Jahre 1870 die Brennerei als Ruine. 

 

In 2011 wurden Pläne, die alte Brennerei zu neuem Leben zu erwecken, konkret. Mitte 2012 begannen die Bauarbeiten und im Januar 2013 wurde erstmals Malt in der neuen Wolfburn Brennerei destilliert. Die Brennerei ist die nördlichste auf dem schottischen Festland und befindet sich nur 350 m von dem historischen Ort der alten Brennerei entfernt. Auch die Produktion lehnt sich an die historischen Wurzeln an – der Malt, der auf traditionelle handwerkliche Art gebrannt wird, reift sodann in erstklassigen Fässern bis er als Single Malt abfüllbereit ist. Der erste Wolfburn Single Malt wurde im Februar 2016 abgefüllt. Das Unternehmen ist im Privatbesitz. 


07.09.2016

Kalak Ireland’s Single Malt Vodka neu im Vertrieb bei Alba Import

Mit Kalak Vodka kann Alba Import das Portfolio um ein weiters Premium Produkt aus Irland erweitern.

 Kalak Vodka - Ireland’s Single Malt Vodka – wird in West Cork aus irischer gemälzter Gerste hergestellt. Vierfach in traditionellen Pot Stills destilliert und in Small Batches abgefüllt, präsentiert er sich rein und weich am Gaumen, dabei aber  erstaunlich komplex – ein Vodka mit Geschmack. Diese einzigartige Spirituose besteht zu 100% aus irischen Zutaten und wurde nach „An Cailleach“ benannt, der Wintergöttin und Schneekönigin der irischen Saga.

 

Fast drei Jahre dauerte es, das Rezept für Kalak zu entwickeln. Beteiligt waren diverse unabhängige Berater – darunter Ian Wisniewski, internationaler Spirituosenexperte, Dr. Jim Swan, wissenschaftlicher Berater der Wein- und Spirituosenindustrie sowie Roy Court, ehemaliger Produktionsleiter bei der irischen Midleton Distillery. Das Ergebnis ist ein besonderer Vodka auf höchstem Niveau hinsichtlich Reinheit, Weichheit und Tiefe. 

 

Im Juni 2015 wurde Kalak Vodka durch Origin Spirits Ireland Ltd. vorgestellt. Der Gründer des  Unternehmens, Patrick Shelley, war zuvor 15 Jahre für Moet Hennessy in Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Südostasien und Russland tätig. Während dieser Zeit hatte er Gelegenheit weltbekannte Wein- und Spirituosenmarken aufzubauen. 

 

Patrick Shelley erläutert: „Meine Erfahrung in der Spirituosenindustrie hat mir gezeigt, dass es beim Vodka leider häufig mehr um die Verpackung als um den Inhalt geht. Bis vor kurzem war ich selbst kein Vodka Trinker, da ich dieses Getränk als eher langweilig – ohne Geruch und Geschmack – empfand. Ich wollte einen Vodka herstellen, der sich abhebt, indem er Geschmack, Charakter und Tiefe bietet und dabei natürlich rein und weich ist – einen Vodka, den ich selbst gerne genießen würde. Wichtig waren mir insbesondere eine traditionelle irische Destilliation und die Verwendung ausschließlich irischer Zutaten.“

 

Alba Import wird ab September 2016 der deutsche Distributionspartner für Kalak Vodka. Patrick Shelley kommentiert: „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Alba Import als Exklusivimporteur für Deutschland. Alba Import bietet ein äußerst interessantes Portfolio mit Premium Whisky- und Spirituosenmarken und ist sicher einer der führenden Spezialitätenimporteure für Single Malt. Perfekt für Ireland’s Single Malt Vodka.“

 

Geschäftsführer Dietmar Schulz von Alba Import freut sich ebenfalls über die Zusammenarbeit mit Kalak Vodka: „Kalak ist eine spannende Ergänzung für unser Sortiment und stärkt unser Angebot im Bereich weiße Spirituose. Gleichzeitig sehen wir hier eine interessante Verbindung zum Whisky, quasi ein Vodka mit verwandter DNA, der auch dem Whiskyliebhaber gefallen dürfte. Die Qualität dieses Small Batch Premium-Produktes hat uns mehr als überzeugt.“ 

 

Die offiziellen Tasting Notes: 

 

On the nose, notes of freshly baked croissants with Vanilla and fruity freshness are followed on the palate by a smooth and elegant texture with hints of biscuit, dark chocolate, creaminess and rich ripe fruit, and finishes with a soft, warm and lingering complexity. 

 

Serviervorschläge: 

 

Idealerweise wird Kalak Vodka pur auf Eis getrunken, es wurden zudem interessante Cocktail- und Longdrinkrezepte entwickelt, die den Geschmack von Kalak hervorragend zur Geltung bringen, besonders beliebt ist „Kalak Citrus & Spice“ mit Zitrus und Zimt, aber auch mit Soda oder Tonic ergänzt sich Kalak wunderbar zum Longdrink. Sämtliche Cocktailrezepte können unter www.kalakvodka.com gefunden werden. 

 

 

Kalak wird ab sofort in Deutschland im Spirituosenfachhandel erhältlich sein. 


22.04.2016

Alba goes Irish Teil II – „The Quiet Man“ im Vertrieb von Alba Import

Mit The Quiet Man Irish Whiskey begrüßt  Alba Import weitere Premium Produkte aus Irland im Portfolio.

Ab sofort übernimmt Alba Import den Vertrieb der Marke „The Quiet Man“ in Deutschland und kann so das Portfolio um zwei  Irish Whiskeys von einem unabhängigen irischen Unternehmen bereichern.

 

Bereits im Juni 2015 präsentierten Niche Drinks aus Nordirland ihre ersten beiden Abfüllungen unter dem Label „The Quiet Man“ – einen Traditional Irish Blend sowie einen Irish Single Malt „matured and bottled in Derry“.

 

Ciaran Mulgrew, Firmenchef von Niche Drinks, widmete beide Qualitäten seinem Vater John, der über 50 Jahre als Bartender in Belfast arbeitete und so manche Geschichte von seinen Gästen zu hören bekam, sie jedoch, wie es sich für einen guten Barkeeper gehört, nie weitererzählte – eben ganz der „Quiet Man“.

 

Die Firma Niche Drinks – im Besitz von drei Privatinvestoren – treibt zudem ein Distillerieprojekt im nordirischen Derry voran. Derry war einst Zentrum irischer Whiskeyproduktion mit etlichen Brennereien, bis die Prohibition in den USA den Markt zugrunde richtete und 1921 die größte und letzte Brennerei, Watt’s Distillery, die Tore schloss.

 

Derry’s neue Distillery wird am Ufer des Flusses Foyle gebaut und soll ein großes Besucherzentrum erhalten, so kehrt auch Derry zurück auf die Whiskey-Landkarte. Bis es dann in ein paar Jahren den neuen Whiskey zu kosten gibt, werden unter der Marke „Quiet Man“ noch weitere spannende Abfüllungen folgen.

 

Schon kurz nach der Markteinführung wurde der 8-jährige Quiet Man Single Malt bei den Spirits Business Irish Whiskey Masters mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Mehr noch - beide Qualitäten, der Single Malt und der Irish Blend, erhielten kürzlich bei der San Francisco Spirits Competition einen „Double Gold“ Award.

 

Sowohl der Single Malt als auch der Irish Blend reifen in frischen Bourbon Barrel im nordirischen Derry. So präsentieren sich beide Whiskeys mit ausgeprägten Noten von Vanille und Karamell, der Single Malt überdies mit cremigem Körper und voller fruchtiger Süße, der Traditional Irish Blend mit weichen Fruchtnoten neben würzigen Zügen.

 

Die offiziellen Tasting Notes:

„The Quiet Man“ 8 Year Old Single Malt Whiskey

Nose: Wonderful fruitiness with underlying sweet and spicy notes

Taste: Creamy sweetness with citrus and spicy flavours coming through

Finish: Dry finish with spicy wooded notes

„The Quiet Man“ Traditional Irish Whiskey Blend

Nose: Fabulous spicy notes with underlying sweet, fruity and citrus notes

Taste: Strong spicy notes with sweet fruity undercurrent

Finish: Dry finish with spicy wooded vanilla notes


Im Unternehmen Alba Import freut man sich über eine weitere Marke aus Irland im Sortiment.

 

„Nachdem wir vor gut einem Jahr mit Hyde Irish Whiskey das erste irische Produkt in unser Portfolio aufgenommen haben, können wir  nun unser irisches Angebot ausbauen.

Mit „The Quiet Man“ ergänzen wir es mit Premium Produkten aus Nordirland, abgefüllt wiederum von einem unabhängigen, privat geführten Unternehmen – was ja der rote Faden in unserem Sortiment ist“,  so Geschäftsführer Dietmar Schulz von Alba Import.

 

Im Laufe des Jahres wird Alba Import „The Quiet Man Irish Whiskey“ bei diversen Whisky Veranstaltungen und Messen präsentieren, so dass Whisk(e)yliebhaber sich  Eindrücke von der Qualität beider Abfüllungen machen können.

 

Eckdaten in Kürze:

 

Niche Drinks, 10 Rossdowney Road, Derry,  N. Ireland, BT47 6NS.

 

Webpage: www.thequietmanirishwhiskey.com

Ciaran Mulgrew



19.04.2016

Wolfburn Distillery präsentiert ersten Single Malt Whisky

„The last time whisky was made in Thurso Queen Victoria was still on the throne – it’s been a while”

 

Im Januar 2013 floss zum ersten Mal der Spirit aus den Brennblasen der nördlichsten Whisky Destillerie auf dem schottischen Festland und brachte so den kleinen Ort Thurso zurück auf die Whisky-Landkarte, produzierte dort doch schon seit 1821 die gleichnamige Wolfburn Distillery Single Malt Whisky, bis sie irgendwann zwischen 1860 – 1870 geschlossen und schließlich abgerissen wurde.

 

Beinahe an der gleichen Stelle, wo die ehemalige Brennerei stand, startete am 25. Januar 2013 die Produktion in der von zwei privaten Investoren erbauten neuen Wolfburn Distillery. Nun, drei Jahre später, ist der nächste Meilenstein erreicht: Wolfburn Distillery präsentiert ihren ersten Single Malt Whisky.

 

So wurde am 19. März, anlässlich des Whisky Festivals in Radebeul, zum ersten Mal in Deutschland eine Flasche Wolfburn Single Malt Whisky feierlich geöffnet und ca. 100 Premierengäste konnten sich einen ersten Eindruck von der Qualität des neuen „Northern Highlanders“ machen.

 

Dass der noch junge Whisky viel lobende Worte von Kennern und Genießern erhält, macht das Produktionsteam von Wolfburn Distillery besonders stolz.

 

Distillery Manager Shane Fraser, der auf über 20 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Whisky zurückblickt, hat von Beginn an sichergestellt, dass der bestmögliche New Make produziert wird: lange Fermentation, schonende Destillation, kleiner Middlecut, bestes Fass-Management und die Lagerung in traditionellen Dunnage Warehouses – die Eckpfeiler für die Wolfburn Qualität.

 

Die Wiedergeburt von Wolfburn Whisky wurde mit dem Abfüllen von 875 Flaschen der „Inaugural Release“ gefeiert, dem Anlass gebührend in geätzter Flasche, Eichenholzkiste und einzeln nummeriert. In deutlich größerer Erstauflage von 16.000 Flaschen – handbottled in der eigenen Abfüllanlage der Brennerei in Thurso - folgte die General Release des Wolfburn Single Malts, welche nun im Whisky- bzw. Spirituosenfachhandel erhältlich ist.

 

Die Reifung in kleinen Ex-Islay Quarter Casks lässt den Malt erstaunlich reif antreten, dabei präsentiert er sich in Premium Abfüllqualität: un-chillfiltered und in Natural Colour, mit 46% Vol. Alkoholstärke.

 

Die offiziellen Tasting-Notes:

  

ON THE NOSE:

 

Initially sweet with notes of fruit and fresh sea air. In the background you’ll  find citrus freshness and hints of cereal, and just a trace of peat smoke.

 

ON THE PALATE:

 

Sweet, nutty tones come to the fore, with hints of grapes and honey in the background. Floral fl avours abound, enhanced with just a hint of coffee and dark chocolate. It is a lovely rounded whisky, which coats the palate to leave

just a trace of peat.

 

Bei Alba Import, dem deutschen Vertrieb von Wolfburn Single Malt Whisky, ist man besonders stolz darauf, nach dem Launch von Kilchoman Single Malt im Jahre 2009 nun bereits ein zweites Mal den ersten Whisky einer neuen Whisky-Manufaktur in den Markt geben zu dürfen. „Es ist uns eine große Ehre und wir freuen uns sehr, eine weitere Brennerei von Beginn an begleiten zu können“, so Geschäftsführer Dietmar Schulz.

 

In 2016 wird Alba Import bei diversen Veranstaltungen und Messen Wolfburn Single Malt Whisky präsentieren, so dass möglichst viele Whiskyliebhaber eigene Eindrücke von der Qualität des Wolfburn-Destillates gewinnen können - als nächstes auf der Whisky Fair in Limburg am kommenden Wochenende.

 

Eckdaten in Kürze:

 

Wolfburn Distillery, Henderson Park, Thurso, Caithness, KW14 7XW, Scotland

Webpage: www.wolfburn.com

 

  • Jahresproduktion: 193.000 Liter Newmake, hergestellt im traditionellen Verfahren ohne Automation.
  • Über 3000 Fässer sind bis heute befüllt und reifen im Lagerhaus auf dem Brennereigelände
  • Wolfburn Single Malt wird abgefüllt in der eigenen Abfüllanlage bei der Brennerei und ist somit „distilled, matured and bottled in Thurso“.
  • Besuche bei der Brennerei nur nach Vereinbarung.


30.03.2016

Neues von Hyde Irish Whiskey

Der irische unabhängige Abfüller präsentiert HYDE No. 3 Irish Single Grain Whiskey und gewinnt mit HYDE No. 1 Single Malt zweifach Gold als „Best Irish Whiskey“ bei der San Francisco World Spirits Competition.

 

Vor einem Jahr präsentierten die Independent Bottler Alan und Conor Hyde aus Cork im Süden der Republik Irland mit „HYDE No. 1“ die erste Abfüllung unter ihrem Label.

Dank der Reifung in äußerst intensiven Fässern (10 Jahre in Fresh Bourbon plus 10 Monate in Fresh Oloroso) fand der Erstling, für irische Whiskeys außergewöhnlich üppig und komplex, schnell Liebhaber.

 

Mit „HYDE No. 2“ erschien im Oktober letzten Jahres die geschmacklich ebenso intensive zweite Abfüllung der Brüder Hyde, welche nach 10 Jahren in Fresh Bourbon für weitere acht Monate in Dark Barbados Rum Fässern reifte.

 

Zum 100. Jahrestag des Dubliner Osteraufstands im Jahr 1916, der Initialzündung zur irischen Unabhängigkeit, stellen Alan und Conor nun mit „Hyde No. 3“ einen Premium Irish Single Grain Whiskey vor: „Hyde No. 3 The Aras Cask“.

 

Auch die dritte Hyde-Abfüllung stammt aus Fässern, die den Charakter des Whiskeys maßgeblich bestimmen, in diesem Fall „heavily charcoaled casks“, Ex-Bourbon Fässer, ausgekohlt auf Level 5 (oder auch Alligator-Level genannt). Nach sechs Jahren Reifung führt die Verwendung dieser besonderen Fässer zu wunderschönen Karamell-Noten sowohl in Duft als auch Geschmack, harmonisch ergänzt durch würzige und fein fruchtige Aromen.

 

Ebenso wie Hyde No. 1 + 2 abgefüllt in 46% Vol., un-chillfiltered und ohne Zusatz von Farbstoff, präsentiert sich auch Hyde No. 3 in Small Batch Premium Qualität und schwerer als man es von einem Irish Single Grain Whiskey kennt.

 

Zeitgleich mit der Markteinführung ihrer dritten Abfüllung erhielten Alan und Conor Hyde die freudige Nachricht, dass ihr Hyde No. 1 bei der diesjährigen San Francisco World Spirits Competition die Auszeichnung „Double Gold - Outstanding“ erhielt und zum Best Irish Whiskey gekürt wurde! Eine Bestätigung für die hohen Qualitätsansprüche und die exzellente Fass-Selektion im Hause Hyde.

 

Eckdaten in Kürze:

 

Hyde No. 1 / Irish Single Malt Whiskey / 10 years old / double distilled / double matured in Fresh Bourbon- and Fresh Oloroso Sherry Casks / un-chillfiltered / natural colour / 46% Vol. / reduced with Cork Spring Water / Small Batch Quality

 

Hyde No. 2 / Irish Single Malt Whiskey / 10 years old / double distilled / double matured in Fresh Bourbon- and Fresh Dark Rum Casks / un-chillfiltered / natural colour / 46% Vol. / reduced with Cork Spring Water / Small Batch Quality

 

Hyde No. 3 / Irish Single Grain Whiskey / 6 years old / triple distilled / matured in heavily charcoaled Ex-Bourbon Casks / un-chillfiltered / natural colour / 46% Vol. / reduced with Cork Spring Water / Small Batch Quality



26.02.2016

The Grainman – Scotch Single Grain Whisky in Einzelfass-Qualität

Meadowside Blending aka Donald und Andrew Hart aus Glasgow stellen ihr neues Label „The Grainman“ vor und präsentieren ihre ersten drei Single Grain Einzelfass-Abfüllungen.

 

Über 52 Jahre Erfahrung in der Selektion von Einzelfass-Qualitäten stehen bei Donald Hart zu Buche, einzigartig in der Welt schottischen Whiskys. Im Jahr 1964 begann Donald’s Whiskykarriere mit der Gründung der Firma Hart Brothers, die er zusammen mit seinem Bruder Alastair zu einem der angesehensten schottischen Independent Bottler aufbaute, bekannt für die herausragende Qualität ihrer Single Malts.

 

Nachdem die Brüder Hart ihr Unternehmen im Jahr 2007 verkauften, gründete Donald zusammen mit seinem Sohn Andrew das Unternehmen Meadowside Blending und stellte kurze Zeit später mit „The Maltman“ seine neue Serie unabhängiger Einzelfass-Abfüllungen vor. Seine unglaublich lange Erfahrung und beste über Jahrzehnte aufgebaute Kontakte spiegeln sich seitdem in der Güte der Maltman-Bottlings wieder und so ist es nicht verwunderlich, dass die Single Malts von Donald und Andy Hart bei Whiskyliebhabern einen hervorragenden Ruf genießen.

 

Mit „The Grainman“ gehen die Harts nun einen neuen Weg und füllen ausgesuchte Single Grain Whiskys ab, selbstverständlich mit den gleichen Qualitätsansprüchen wie an ihre Single Malts.

 

Schon immer war auch das Komponieren von Blended Scotch ein Teil der Hart’schen Whiskywelt und so verfügt man über mittlerweile lang gereifte Vorräte feinster Single Grain Whiskys verschiedener Brennereien, darunter auch Distilleries, die bereits seit Jahren nicht mehr produzieren.

Die Qualität vieler dieser im positiven Sinne „in die Jahre gekommenen“ Fässer haben Donald und Andy so überzeugt, dass sie nun voller Stolz die ersten drei Einzelfass-Abfüllungen ihrer „Grainman“-Range vorstellen.  Doch mehr noch, das eine oder andere Fass erhielt noch eine Zweitreifung, so gibt es  z.B. einen Port Dundas mit einem üppigen Oloroso Sherry Finish.

 

Andy Hart: “We have been impressed with the quality of these single cask grain whiskies, and we wanted to offer our customers something different to choose from. As we are a family business, we thought our Maltman range needed a ”new wee brother." Like our Maltman bottlings, The Grainman will also be un-chillfiltered and have no added colouring and all casks will be bottled at cask strength."

 

Im Hause Alba Import, dem deutschen Distributionspartner von Meadowside Blending, freut man sich sehr, nun auch eine Serie von Spitzen Single Grain Whiskys im Portfolio zu führen.

 

Ab März werden die „Grainman“-Abfüllungen im Whiskyfachhandel angeboten und sicher auch schnell ihre Liebhaber finden.

 

In der Serie The Grainman sind erschienen:

 

Cambus, sherry finish, 1990, 25 Jahre, 48,5 % vol.

Port Dundas, oloroso sherry finish, 1991, 24 Jahre, 55,1 % vol.

Strathclyde, bourbon cask, 1991, 24 Jahre, 54,5 % vol.


26.02.2016

Kilchoman, Islay’s unabhängige Farmbrennerei, präsentiert mit „Sanaig“ eine zweite ständig verfügbare Qualität.

Die im Privatbesitz befindliche Brennerei Kilchoman ist bestens bekannt für ihre „Machir Bay“ Abfüllung, die bisher einzige durchgehend verfügbare Variante in der Produktpalette des unabhängigen Familienunternehmens.

 

Mit Kilchoman „Sanaig“, benannt nach einer zerklüfteten Felsbucht unweit der Brennerei an der Westküste von Islay, wird ab März die zweite General Release von Kilchoman weltweit verfügbar sein. Eine Testeinführung des Sanaig im vergangenen Jahr in wenigen Schlüssel-Märkten, darunter auch Deutschland, erhielt viel positives Feedback und inspirierte die Brennerei nun, Kilchoman Sanaig als zweite ständig verfügbare Qualität aufzulegen.

 

Die neue und endgültige Version des Kilchoman „Sanaig“ hat einen dominanten Sherry-Fass Einfluss, es werden sowohl durchgehend gereifte Oloroso Sherry Fässer als auch ex-Bourbon Fässer, die in Oloroso Sherry nachgelagert wurden, verwendet. Dies  führt zu einer geschmacklichen Alternative zur hauptsächlich von frischen Bourbonfässern betonten „Machir Bay“. Auf dem Packaging beider Kernprodukte von Kilchoman wird zukünftig der Sherry/Bourbon Cask Einfluss grafisch in Form einer Skala dargestellt werden.

 

Anthony Wills, Managing Director und Gründer von Kilchoman Distillery kommentiert: „Sanaig stellt für uns einen weiteren bedeutenden Entwicklungsschritt dar, werden wir doch nun dem Whiskyliebhaber zwei verschiedene Grundqualitäten unseres Single Malts anbieten können.  Hat  Machir Bay bisher allein das Kernprodukt in unserer Range dargestellt, so wird  Sanaig in Zukunft diese Rolle teilen".

 

Distillery Manager John MacLellan fügt hinzu: „Sanaig ist die Verbindung von Sherry- und Bourbonfass-Einfluss und bietet somit beides – den klassischen Kilchoman Stil, den Genießer kennen und lieben, als auch eine neue Dimension, die Kilchoman Fans in unseren Testmärkten überzeugt hat.“

 

Kilchoman „Sanaig“ wird in 46 % Trinkstärke und wie alle Abfüllungen der unabhängigen Brennerei  unchill-filtered und ohne Zusatz von Farbstoff abgefüllt.

 

Ab März wird der neue Kilchoman „Sanaig“ im deutschen Fachhandel verfügbar sein.

Die offizellen Tasting Notes  

Kilchoman „Sanaig“

Colour:  Beech wood

Nose:    Soft cooked fruits with caramel and vanilla

Palate:  Toffee, peat smoke and citrus with lingering sweetness

Finish:   A lovely balance of peat smoke, fruit and sweetness.

 

Informationen zu Kilchoman Distillery

Kilchoman Distillery ist eine kleine familiengeführte Farmbrennerei, gelegen an Islay’s Westküste. Sie wurde 2005 von Anthony Wills gegründet, mit der Idee, die Whiskyproduktion auf Islay wieder zu ihren  historischen Wurzeln  zurück zu führen. Kilchoman ist Islay’s einzige unabhängige Brennerei sowie in 125 Jahren die erste auf der Insel neu errichtete Destille. Die Destillerie produziert die „100% Islay“-Qualität aus Gerste, die auf den Feldern rund um die Farm angebaut wird und führt dabei jeden Produktionsschritt selbst durch, traditionelles Mälzen der Gerste mit Floor Malting und Kiln eingeschlossen. Damit ist Kilchoman einzigartig in Schottland.


12.10.2015

Armorik Single Malt de Bretagne auf  Tasting Tour 

Nachdem die Tasting Touren der vergangenen Jahre mit Armorik Single Malt de Bretagne stets ein voller Erfolg waren, besucht dieses Jahr Clémence Vedrenne von der Distillerie Warenghem Deutschland und wird auf fünf Events im Fachhandel Neuheiten der Brennerei vorstellen.

 

Vom 27.10. bis zum 31.10. wird Clémence Vedrenne auf fünf bretonischen Tastingabenden neben den beiden bekannten Single-Malt Qualitäten Armorik „Classic“ und Armorik „Double Maturation“ weitere Spezialitäten der Brennerei Warenghem vorstellen. Clémence leitet bei der Brennerei in der Bretagne das Besucherzentrum und den Destillerie-Shop. Die junge Managerin spricht fließend Deutsch und wird die Gäste mit Esprit und französischem Charme durch die Verkostungen führen.

 

Rechtzeitig zur Tasting Tour werden gleich drei neue Abfüllungen von Armorik Single Malt erscheinen – die jährliche „Millesime“ Sherryfass-Abfüllung, ein neuer „Maitre de Chai“ sowie eine Einzelfass-Abfüllung exklusiv für den deutschen Markt. Hierfür hat der deutsche Importeur Alba Import wieder ein  besonderes Fass Armorik Single Malt ausgewählt, destilliert 2008 und für 7 Jahre durchgehend in Portwood gereift.

 

„Whisky Breton“  oder „Whisky de Bretagne“ wurde dieses Jahr zur eigenständigen geographischen Whiskyregion erklärt. Dies trägt neben der 30-jährigen Whiskygeschichte auch den keltischen Wurzeln der Region Rechnung und bei Warenghem Distillerie ist man sehr stolz auf diese Entwicklung.

Clémence Vedrenne freut sich bereits, vor diesem Hintergrund dem deutschen Publikum neue Single Malt Spezialitäten vorzustellen. Während der Tasting Tour haben Whisky-Liebhaber die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch und Gedankenaustausch.

 

Die Tasting Termine im Fachhandel:

 

Di.   27.10. hansemalt, Hamburg, Beginn 20.00 Uhr

Mi.  28.10. weltfein, Hannover, Beginn 19.30 Uhr

Do.  29.10. Eichelhardt’s Weinkontor, Lüdenscheid, Beginn 20.00 Uhr

Fr.   30.10. Whiskyhort, Oberhausen, Beginn 19.00 Uhr

Sa.  31.10. Whisky in Wiesbaden, Wiesbaden, Beginn 18.00 Uhr

 

Es sind noch Plätze frei, Eintrittskarten sind beim jeweiligen Fachhandelspartner erhältlich.

Informationen zu Armorik Single Malt de Bretagne

Seit 30 Jahren wird in der bretonischen Brennerei Warenghem an der „Côte de Granit Rose“ Whisky gebrannt. Das 1900 gegründete Familienunternehmen wird seit fünf Jahren in 5. Generation von David Roussier geleitet. David Roussiers Schwiegervater und Vorgänger, Gilles Leizour, begann mit der Produktion von Whisky und brachte bereits 1998 den ersten Armorik Single Malt auf den Markt.

 

David Roussier trat vor fünf Jahren mit vielen innovativen Ideen die Nachfolge in der Geschäftsführung des Traditionsunternehmens an. Ein profundes Whiskywissen hat er in Schottland erworben, wo er unter anderem bei Bruichladdich und Kilchoman Distillery in die Lehre ging und dort vieles über schottischen Malt Whisky und dessen Produktion lernte.

 

Für seine Brennerei  Warenghem engagierte David Roussier darauf einen renommierten Whisky-experten, der dort als Consultant gastierte und viele kleine Verbesserungen in der Produktion und in der Lagerung der Whiskys vornahm. 2011 dann präsentierte  Roussier stolz  die zwei neue Qualitäten des Armorik Single Malt de Bretagne – den „Classic“ und den „Double Maturation“. Beide Abfüllungen sind unchill-filtered und in 46% Trinkstärke abgefüllt und wurden mehrfach international prämiert.


04.09.2015

Kilchoman 10th Anniversary Tour -  durch Europa mit neuen Abfüllungen 

Im September/Oktober 2015 geht Islay’s Farm Distillery Kilchoman erneut auf Roadshow durch sechs europäische Länder. Präsentiert werden dabei neue Abfüllungen zum Herbst.

 

Nach dem großen Erfolg der letztjährigen Tour und insbesondere vor dem Hintergrund, dass Kilchoman Distillery in diesem Jahr ihr 10jähriges Bestehen feiert, werden Peter und James Wills, Söhne des Gründers und Managing Directors Anthony Wills, auch in diesem Jahr vier Wochen lang im Kilchoman-Landrover durch sechs Länder Europas touren.

Die Route führt sie durch Belgien, Holland, Frankreich, Deutschland, Dänemark und Schweden.

Vom 30.09. bis zum 04.10. ist die Roadshow in Deutschland zu Gast – zahlreiche Termine,  Tastings und Promotions, sind im Fachhandel geplant.

 

Zu diesen Anlässen wird die gesamte Range der Brennerei präsentiert - von Machir Bay, Sanaig, Loch Gorm und 100% Islay sowie die neue limited Release „Vintage 2008“ und Madeira Release als Appetizer.

Auch der kürzlich vorgestellte Kilchoman „Bramble Liqueur“ ist mit an Bord und das „I-Tüpfelchen“ stellt das diesjährige Tour-Bottling, welches ausschließlich und exklusiv während der Tour erhältlich ist.

 

Die Events im Fachhandel:

 

Mi.   30.09. ab  15.00 Uhr  „meet & greet“ bei Probieren&Genießen, Mannheim

                           19.30 Uhr   Tasting bei Barbara’s Wineyards, Schwetzingen

Do.   01.10. ab 14.30 Uhr   „meet & greet“ bei Royal Spirits, Aschaffenburg

                           20.00 Uhr   Tasting bei Scotland’s Glory, Würzburg 

Fr.   02.10. ab  14.30 Uhr    „meet & greet“ bei weltfein, Hannover

                           20.00 Uhr   Tasting bei wiertz genussvoll, Gifhorn

Sa.   03.10.       19.00 Uhr   Tasting mit Weinquelle Lühmann, im Altonaer Museum Hamburg

So.   04.10. ab 14.00 Uhr    „meet & greet“ mit Martin’s Weindepot, im Ben Briggs in Kiel

                           19.00 Uhr   Tasting bei Mc Lang’s Pub, Kiel

 

Einzelheiten der Kilchoman Roadshow können auf Facebook und Twitter verfolgt werden:

https://www.facebook.com/pages/Kilchoman-Distillery-10th-Anniversary-Tour/277439505768322?fref=ts

www.twitter.com/Kilchoman05

 

Die Tastings sind in der Teilnehmerzahl begrenzt, jedoch sind bei allen Events noch Restplätze frei. Für alle Events erfolgt die Anmeldung und der Kartenvorverkauf über die Fachhändler vor Ort.


11.06.2015

Sortimentserweiterung und Auszeichnungen bei Kilchoman Distillery

Kilchoman „Machir Bay“ wurde als bester Islay Single Malt in der Altersstufe unter 12 Jahren ausgezeichnet. Gleichzeitig erweitert Kilchoman Distillery ihr Sortiment mit dem „Bramble Liqueur“.


Bei den diesjährigen „Scotch Whisky Masters“ - Wettbewerb des britischen Magazins „The Spirits Business“ wurde Kilchoman Single Malt gleich mehrfach prämiert.

 

Der aktuelle Kilchoman „Machir Bay“ wurde gar zum Master in der Kategorie „Islay Single Malt aged up to 12 years“ gewählt, die höchste Auszeichnung, die nicht automatisch in jeder Kategorie des Wettbewerbs verliehen wird.

 

Der neue Kilchoman „Loch Gorm“ und die 5. Edition des Kilchoman „100% Islay“ erhielten  in derselben Kategorie Goldmedaillen, ein voller Erfolg für die gesamte Kilchoman-Range.

 

Einer der unabhängigen Juroren, Elliot Ball, kommentierte: „Es war sehr spannend wie ungewöhnliche, jugendliche Islay Malts mit unerwartet fruchtigen Noten die Jury in Erstaunen versetzten.“

Anthony Wills, Gründer von Kilchoman Distillery, äußerte sich entsprechend: „Sich in einem solchen Wettbewerb gegen die harte Konkurrenz durchzusetzen und an der Spitze zu landen, ist für Kilchoman Single Malt ein fantastisches Ergebnis und zeichnet die gute Arbeit aus, die das Team unserer Farm-Brennerei täglich abliefert.“

 

Die offiziellen Ergebnisse können Sie hier einsehen http://www.thespiritsbusiness.com/spirits-masters/

 

Gleichzeitig hat Kilchoman Distillery ihr Produktangebot nun erstmalig auch in das Non-Whisky Segment ausgeweitet. Mit dem „New Spirit Bramble Liqueur“ ergänzt jetzt ein sommerlich-fruchtiger Likör die Angebotspalette.

 

Das Rezept ist einzigartig für einen Whisky-Likör. Die Komposition aus Kilchoman New Spirit, Malt Whisky, echten Brombeeren und Honig spannt einen weiten Bogen von fruchtig-süß zu feinherb-torfig und präsentiert sich erfrischend „on the rocks“, als Zutat im Cocktail, pur oder gar über Vanilleeis.

 

Der Kilchoman „Bramble Liqueur“ wird abgefüllt in der 0,5 Liter Flasche mit 19% Alkoholvolumen und ist ab sofort im deutschen Fachhandel erhältlich.


22.04.2015

Alba goes Irish - Hyde Irish Single Malt im Vertrieb von Alba Import

Mit Hyde Irish Single Malt Whiskey kann Alba Import das Portfolio um ein Premium Produkt aus Irland erweitern.

 

Douglas Hyde war der erste Präsident der Republik Irland nach ihrer Unabhängigkeit im Jahre 1922.

Zu seinen Ehren haben Hibernia Distillers, ein neuer Premium Abüller aus West Cork, ihre allererste Whiskey-Abfüllung benannt: „Hyde No. 1 – The Presidents Cask“

 

Die Besitzer von Hibernia Destillers – Alan und Conor Hyde (nomen est omen) – machen dabei kein Geheimnis daraus, dass es sich bei Ihrem Whiskey um Single Malt handelt, der ursprünglich bei der für ihre Top-Qualität bekannten Cooley Distillery gebrannt wurde.

 

Nach 10 Jahren Reifung in frischen Bourbon-Fässern umgefüllt in schwere first class Oloroso Sherry casks und in West Cork schlussgereift, tritt Hyde Whiskey an, die ausgeprägte Fruchtigkeit irischer Malts mit der Komplexität und Schwere bester Sherry Fässer zu kombinieren. Das Ergebnis ist beeindruckend – weich, üppig, aromenreich, sehr sherry-tönig mit langem Finish.

 

Hyde Irish Single Malt Whiskey ist zweifach in klassischen Pot Stills destilliert und wird nach seiner Schlussreifung in Small Batch Premium Qualität abgefüllt, also ohne Kühlfiltration, in 46% und natürlich ohne Zusatz von Farbstoff. Zum Herabsetzen auf Trinkstärke wird frisches West Cork Quellwasser verwendet.

Batch 1  ist auf 5000 Flaschen limitiert, welche einzeln durchnummeriert sind.

Die offiziellen Tasting Notes

HYDE No. 1 „Presidents Cask“

Nose:     delightful peaches and cream, vanilla, slightly custard, barley malt softness, with                          citrus, sweet honey, caramel, vanilla, chocolate, orange, lemon, banana and infused                      with spices

Taste:   wonderfully smooth yet complex, creamy yet fruity with notes of caramel and                           manuka honey, apricot, plumb and a silky malt texture

Finish:  rich, spicy and oaky, it lingers in the mouth with a long rich finish

 

„Wir freuen uns, dass wir unser Portfolio nun auch mit einem irischen Premium Produkt ergänzen können – insbesondere vor dem Hintergrund, dass es sich bei Hibernia Distillers um ein unabhängiges, privat geführtes Unternehmen mit höchsten Qualitätsansprüchen handelt – was ja der rote Faden in unserem Sortiment ist.

Schon seit längerem haben wir nach einem passenden Partner in Irland gesucht, der sich konsequent Premium Qualität verschrieben hat und das gewisse „Etwas“ bietet“ – so Geschäftsführer Dietmar Schulz von Alba Import."

 

Im Laufe des Jahres wird Alba Import „Hyde Whiskey“ bei diversen Whisky Veranstaltungen und Messen präsentieren, so dass Whisk(e)yliebhaber sich  Eindrücke von der Qualität dieses neuen Irish Single Malts machen können.

 

Die offizielle Vorstellung von Hyde No. 1 „Presidents Cask“  in Deutschland erfolgt auf der diesjährigen Whisky Fair in Limburg (25. – 26.04.2015).

 

Informationen zu Hibernia Distillers

Hibernia Distillers, Head Office, Unit 1G, The Atrium, Blackpool Business Centre, Blackpool, Cork, Ireland. Webpage: www.hiberniadistillers.ie

 

HYDE Premium Single Malt Irish Whiskey, pure copper pot still distillation, 100% malted Irish barley

aged 10 Years, double matured, sherry cask matured in West Cork

non chill filtered, 46% abv, natural colour

limited edition of 5000 bottles, individually numbered


16.12.2014

Wolfburn Destillerie im Vertrieb von Alba Import 

Mit Wolfburn Destillerie kann Alba Import einen „Northern Highlander“ als Neuzugang im Portfolio vermelden.

 

Die nunmehr nördlichste schottische Festland-Brennerei, seit         2013 in Betrieb, plant ihre „First Release“ für Anfang 2016 und wird damit den Ort Thurso zurück auf die Whisky-Landkarte bringen.

 

Bereits seit 1821 produzierte in Thurso die gleichnamige Wolfburn Destillerie Single Malt Whisky, bis sie irgendwann zwischen 1860 – 1870 geschlossen und schließlich abgerissen wurde.

 

Doch nun gilt: „Wolfburn is back!“

 

Beinahe an der gleichen Stelle, wo die ehemalige Brennerei stand, erbauten zwei Privatinvestoren 2012 die neue Destille und starteten am 25. Januar 2013 mit der Produktion.

Rein privat finanziert tritt Wolfburn Destillerie an, die Whisky-Welt mit einem Premium Single Malt zu bereichern. Um dieses Ziel zu erreichen, haben die Besitzer eine Top-Crew eingestellt.

 

Mit Shane Fraser und Iain Kerr als Produktionsteam wurde von Beginn an sichergestellt, dass der bestmögliche New Make aus den Brennblasen fließt.

Shane war lange Jahre bei Oban und Glenfarclas in der Produktion tätig, während Iain seine Erfahrung bei Allt a Bhainne, Balmenach und Glenlivet sammelte. Beide sind begeistert von der neuen Wirkungsstätte, insbesondere da sie hier von A – Z für die Entstehung eines neuen Single Malts verantwortlich sind.

 

Shane Fraser: „For me scotch whisky has been a lifelong passion and the Wolfburn spirit is a culmination of the twenty years I spent learning and perfecting my trade. I have always insisted on traditional methods at Wolfburn and the spirit we make will always be made 'by hand' from start to finish and left to mature in the best casks I can find. The results of doing things the traditional way are already showing in the excellent maturation we are getting in the warehouses and I look forward to 2016 when I can share and enjoy those results with our first release. “

 

Das Wasser für die Produktion entnimmt man dem Bach, der schon namensgebend für die alte Brennerei war und so tritt Wolfburn Distillerie wahrlich in die Fußstapfen ihrer Vorgängerin.

Shane Fraser und Iain Kerr
Shane Fraser und Iain Kerr

Sehr fruchtig und fein, mit ausgeprägtem Aroma von reifen Bananen, kommt der New Make in beste Bourbon- und Sherry Fässer, darunter auch viele Quarter Casks, und überzeugt schon jetzt Experten mit seiner Qualität. Zwei Versionen Malz werden verwendet – ungetorft sowie leicht getorft mit 10ppm – und so wird es zukünftig auch zwei Wolfburn-Charaktere geben.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unser Portfolio zukünftig mit den Abfüllungen einer weiteren unabhängigen und  rein privat geführten Destille ergänzen können, insbesondere da es sich um einen Malt aus den Northern Highlands handelt, einer Region, für deren Whiskys wir schon immer ein Faible hatten“ – so Geschäftsführer Dietmar Schulz von Alba Import.

In 2015 wird Alba Import bei diversen Veranstaltungen New Make und Fassproben präsentieren, so dass Whiskyliebhaber erste Eindrücke von der Qualität des Wolfburn-Destillates gewinnen können.

 

Traditionelles Warehouse
Traditionelles Warehouse

Informationen zu Wolfburn Distillery

Wolfburn Distillery, Henderson Park, Thurso, Caithness, KW14 7XW, Scotland

Webpage: www.wolfburn.com

  • Jahresproduktion: 190.000 Liter Newmake, hergestellt im  traditionellen Verfahren ohne Automation.
  • Über 800 Fässer sind bis heute befüllt und reifen im Lagerhaus auf dem Brennereigelände.
  • Besuche bei der Brennerei nur nach Vereinbarung.

 

 

 

Wasserquelle - der "Wolfburn"
Wasserquelle - der "Wolfburn"

 

Messedaten an denen Wolfburn in Deutschand präsentiert wird

(1. Jahreshälfte 2015):

06. – 08.02.2015 Hansespirit, Hamburg

28. – 29.03.2015 Whiskyfestival Radebeul

11. – 12.04.2015 Whisky Fair Rhein Ruhr, Düsseldorf

25. – 26.04.2015 Whisky Fair Limburg

 

 

 


26.05.2014

"Stronachie - lost in time, not in Spirit" - neue Abfüllungen aus dem Hause A.D. Rattray

Die im Privatbesitz befindliche Brennerei Kilchoman A.D.Rattray feiern die Geschichte von Stronachie Distillery und stellen zum 110. Jubiläum eine neue 10-jährige Variante und ein neues Batch der 18-jährigen Version vor.

 

Stronachie - einer der legendären Namen in den Annalen von geschlossenen und verschollenen Brennereien wurde 2002 zu neuem Leben erweckt, in Erinnerung an die gemeinsame Vergangenheit von Stronachie Distillery und A.D.Rattray.

 

Seinerzeit war der Firmengründer von A.D.Rattray, Andrew Dewar, der Repräsentant von Stronachie und verhalf der Marke zu Bekanntheit und Ansehen. In Erinnerung an diese geschäftliche Verbindung hat Tim Morrison, heutiger Inhaber von A.D.Rattray und Nachfahre von Andrew Dewar, die Marke "The Stronachie" auferstehen lassen. Eine in seinem Besitz befindliche Originalflasche Stronachie Malt aus dem Jahr 1904 gab den Anlass zum Erwerb der Markenrechte und nun, 110 Jahre nach dem Erscheinen der Originalabfüllung bringen A.D.Rattray eine neue 10-jährige Variante des Stronachie heraus und stellen das nächste Batch der 18-jährigen Version vor. Ein neuer retromoderner Auftritt, der an die alte Flasche erinnert, ziert beide Varianten.

 

Stronachie ist ein Small Batch Highland Single Malt, abgefüllt aus Fässern von Benrinnes Distillery in der Speyside, wie auch auf dem Label genannt. Nachdem eine Probe aus der Originalflasche entnommen wurde, entschied man sich bei A.D.Rattray für Benrinnes Single Malt, da dieser dem Stil des historischen Stronachie sehr nahe kommt.

 

Das erste Batch des neuen 10-jährigen Stronachie ist ein Vatting aus 27 Bourbon Barrels und Hogsheads aus den Jahren 2002 und 2003. Der neue 18-jährige Stronachie wurde aus nur sechs ausgewählten Bourbonfässern aus dem Jahre 1995 komponiert, die in Sherry-Holz vermählt wurden.

 

Nick White, Geschäftsführer und Malt Manager bei A.D.Rattray kommentierte: " Wir sind sehr zufrieden mit dem Stil der beiden neuen Stronachie - würzig und nach Heidehonig - und haben bereits von verschiedenen Seiten sehr positives Feedback erhalten."

Die offiziellen Tastingnotes von A.D.Rattray:

Stronachie 10 years old, 43%

Nose: Soft honey, earthy heather and malty sweetness.
Palate: Smooth with luscious honey and biscuits, then lingering pepper and cereal notes.
Conclusion: A perfectly balanced and seductive dram.

Stronachie 18 years old, 46%

Nose: Strong honey and heather. Intense malt with hints of spice and lemon.
Palate: Full bodied, robust and oily-smooth. Malted biscuits with rich honey, then lingering pepper and spice.
Conclusion: Rich and complex.

 

Information zu Stronachie Distillery

"Restlos ausgelöscht - nur der Name bleibt bestehen". So endet die Geschichte von Stronachie, einer Brennerei, die in den 1890er Jahren in einem abgeschiedenen Glen in den Orchil Hills an der Grenze zwischen Perth und Kinross erbaut wurde und die nur knapp vier Jahrzehnte in Betrieb war. Stronachie Distillery produzierte einen Single Malt im typischen Highland Stil, bis sie 1928 im Zuge der Weltwirtschaftskrise geschlossen und abgerissen wurde.